Kellerschocker United Baden e.V.

Der symBADISCHE Schock-Verein

NEWS NEWS NEWS

NEWS NEWS NEWS

NEWS NEWS NEWS

Kellerschocker spenden 650€ an Sterneninsel e.V. Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Am 11. April machte sich ein Teil der Kellerschocker Vorstandschaft um Jürgen „Myo“ Mayer auf den Weg, um einen Spendenscheck in Höhe von 650€ an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Sterneninsel e.V. in Pforzheim  zu übergeben.
Die Sterneninsel kümmert sich unentgeltlich um Kinder und Jugendliche aus Familien, in denen es einen unheilbaren Krankheits- oder Sterbefall gegeben hat. Sie ermöglicht diesen Kindern, dass sie ihre Bedürfnisse nicht der veränderten Lebenssituation der Familie hinten anstellen müssen.
Das Geld wird von der Sterneninsel zur Unterstützung eines Geschwistermädchens verwendet, damit diese ihren Gesangsunterricht fortführen kann. Ein anderer Teil des Geldes wird für den Sommer-Aktionstag im Hochseilgarten für Geschwister, Kinder und Jugendliche aus den Trauergruppen verwendet.
Das Geld, welches die Kellerschocker jährlich wechselnden Institutionen zukommen lassen, sammelt sich in den monatlichen Schocktrainings. Dabei bringt jeder geworfene Schock-Aus einen Euro in die Spendenkasse. So ergibt sich immer zu Ende der Jahreswertung eine nicht zu verachtende Summe die dann gespendet wird.
Wir hoffen mit unserer Spende einen kleinen Beitrag leisten zu können, für die herzensgute, selbstlose Arbeit der Sterneninsel, die nicht genug zu würdigen ist.
www.sterneninsel.com


Kellerschocker bei der Deutschen Schockmeisterschaft 2017

Am Freitag, 24.03.2017 hieß es wieder „Abfahrt zur Deutschen Schockmeisterschaft 2017“. Eine gute Mischung aus DM erfahrenen Schockern und neuen Gesichtern traf sich um 14:00 Uhr vor Myo’s Castle zur Abfahrt in Richtung Rheinland, genauer gesagt nach Düsseldorf und der „Längsten Theke der Welt“. Wie auch in den letzten Jahren wird sich hier auf das große Turnier eingestimmt. Doch wie vor allem unser sogenannter Partybus feststellen musste, kann sich eine Fahrt nach Düsseldorf – diversen Staus und vor allem Pausen geschuldet - ganz schön in die Länge ziehen. So konnte dieser Teil der Gruppe nach gut fünf Stunden Fahrt endlich auch im Hotel einchecken.
Der restliche Abend stand dann ganz im Zeichen der Düsseldorfer Altstadt und man vergnügte sich gemeinsam in den diversen Kneipen, Bars und Clubs.
Nach dem Frühstück hieß es dann Aufbruch Richtung Uckerath. Hier mussten alle einchecken sowie ihre Würfel  bei der Turnierleitung abholen. Danach konnte man sich schon an den Tischen verteilen. Traditionell wird jede DM mit der Nationalhymne begonnen. Danach folgt ein Countdown, an dessen Ende alle 400 Schocker ihre Becher zum gleichen Zeitpunkt auf den Tisch krachen lassen – jedes mal ein erneutes Highlight mit Gänsehautfeeling.
Und so wurde den ganzen Mittag gewürfelt um den neuen Deutschen Meister zu ermitteln……oder man machte es sich nach frühem oder späterem Ausscheiden im Biergarten des Hotels bequem und genoss die warme Frühlingssonne bei einem lecker Kölsch.
Zum Titel reichte es dann nicht ganz jedoch konnten sich vier Kellerschocker unter den Top 100 platzieren. Die beiden besten an diesem Tag waren Robin Peter und Simon Kaucher, mit einem gemeinsamen (das liegt an dem etwas seltsamen Bewertungssystem) 57. Platz!!! Eine beachtliche Leistung der beiden, zu der wir alle gratulieren und stolz auf euch sind. Nicht zu vernachlässigen sind aber auch der hervorragende 85. Platz von Luca Bastian (laut eigener Aussage nur 2 Minuten vor Robin und Simon ausgeschieden) sowie ein 87. Platz von Daniel Reza, welcher spontan und ziemlich unerwartet plötzlich kurz vor Turnierbeginn in Uckerath auftauchte und einen freien Startplatz einnahm. Auch euch beiden Gratulation!
Beste Frau unserer Runde war Alina mit einem super 103. Platz! Sehr stark von dir!
Den restlichen Abend konnte man dann noch in der hoteleigenen Disco verbringen oder ganz einfach in gemütlicher Runde ausklingen lassen.
Als Randnotiz darf erwähnt werden, dass Andreas das Joggen für sich entdeckt hat und wahrscheinlich immer noch joggend unterwegs ist, Rene wahrscheinlich immer noch seine Jacke sucht, Lachs gut schwimmen kann und die Feldwege von Uckerath demnächst in die Streckenauswahl der World Rallye Series aufgenommen wird…doch genug der Nähkästchenplauderei ;-)
Rückblickend bleibt zu sagen, dass es ein gelungener Ausflug war, mit sehr viel Spaß, tollen Ergebnissen bei der DM und einer Menge toller Erlebnisse. Wie jedes Jahr ein ganz großes Highlight im Kellerschocker Jahr und einen großen Dank an alle die dabei waren.


Kellerschocker reisen zur Deutschen Schockmeisterschaft in Uckerath

Heute steht wieder das Highlight des Kellerschocker Jahres auf dem Terminplan, die Deutsche Schockmeisterschaft in Uckerath. Seit vielen Jahren nehmen die Kellerschocker an diesem Turnier teil und erzielen dabei auch immer wieder gute Ergebnisse.
So wurde das Team Kellerschocker 1 um Vorstand Jürgen Myo Mayer im letzten Jahr dritter in der Teamwertung.
Dieses Jahr starten die Kellerschocker mit drei Teams zu je 5 Spieler. Premiere feiert dabei dieses Jahr zum ersten Mal ein reines Frauenteam der Kellerschocker.
Traditionell startet der Ausflug freitags um 14.00 Uhr mit der Abfahrt nach Düsseldorf. An der längsten Theke der Welt wird sich standesgemäß auf das große Turnier eingestimmt, bevor es am nächsten morgen nach Uckerath geht.  Hier wird nach der Vergabe der Startnummern den ganzen Tag gewürfelt bis der Deutsche Schockmeister fest steht.
Natürlich drücken wir unseren Leuten die Daumen und hoffen dass ihr den Pokal erwürfelt.
Alle Infos, Ergebnisse und Geschichten zu diesem Wochenende gibts dann danach zu lesen. Man kann sich also jetzt schon auf einen amüsanten Bericht freuen.

Glühweinkegeln der Kellerschocker 2017
Kaum war das neue Jahr gestartet, stand auch schon der erste traditionelle Event der Kellerschocker auf dem Terminplan – das sowohl beliebte als auch berüchtigte Glühweinkegeln für die ganze Familie. Die Legende erzählt, dass der Ursprung dieses Rituals aus einer Zeit stammt, in der diverse spätere Mitglieder der Kellerschocker, ihr Unwesen noch in einer kleinen Kellerkneipe in Stein trieben.
Wie jedes Jahr am 5. Januar, wurde zu Beginn in Myo’s Castle geladen um sich bei Glühwein und Kinderpunsch auf den Abend einzustimmen. Nach gut einer Stunde war dann für unsere über 30-köpfige Gruppe Zeit zum aufbrechen. Mit Bollerwagen, Glühweinvorrat und Fackeln ging es zu Fuß Richtung Eisingen mit dem Ziel Bauers Gaststätte. Natürlich durfte auch das jährliche Bild vor nächtlicher Kulisse im Gegenbachtal nicht fehlen.
Nach solch einem langen Marsch muss man sich natürlich kräftigen und so stärkte man sich bei köstlichen, gutbürgerlichen Speisen.
Den Abschluss machte dann das Kegeln auf der hauseigenen Kegelbahn bei Bauers Gaststätte. Diverse Spielvarianten wurden gespielt und die Stimmung unter den Spielern konnte kaum besser sein. Leider hatte auch dieser Abend irgendwann ein Ende und man machte sich zu später Stunde wieder auf den Heimweg Richtung Stein.
Man munkelt, dass einige Wenige den Abend noch in einer irisch angehauchten Lokalität in Königsbach haben ausklingen lassen und zwei davon den Heimweg bei lebensunfreundlichen – 15 Grad zu Fuß meisterten.

Wie jedes Jahr war auch das diesjährige Glühweinkegeln wieder ein denkwürdiges, harmonisches Event und ein perfekter und unterhaltsamer Start in das Jahr 2017.

****************

Jedes Jahr werden die in den monatlichen Trainings geworfenen Schock aus zusammen mit einer Spende von je 1€ in eine Jahreswertung gelistet.


WERTUNG 2017

Nach dem März-Training haben wir folgenden Zwischenstand:


JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUNI

JULI

AUG

SEPT

OKT

NOV

DEZ

GES.

Conny

 

5

 

8


12

8








 

33

 

Peter




9









9

Philipp




8









8

SamMy



7


5








12

Simon

3












3

Steffi

2


5










7

Nadine

2


 

10

 

7

6








25

Luca

2

7



11








20

Susi

1

6


5

14








26

Robin


6

7

11

7








 

31

 

Myo


9


7

7








23

Jürgen


7



6








13

Matze


 

12

 


5

13








30

Sarah



7


 

14

 









21

Herzlichen Glückwunsch Susi zum Monatssieg . Conny verteidigt weiterhin knapp die Spitze


Hier das Endergebnis von 2016:
  

1. Platz

Mathias Kopp

104 Schock aus

2. Platz

Rudi Walschburger

75 Schock aus

3. Platz

Susanne Förster

64 Schock aus

Im Gesamten wurden im Jahr 2016 664 Schock aus zur Wertung gezählt.


Schnappschüsse


Vereinsgründung 20.10.2010



 Einige Vereinsaktivitäten